07.09.19 / 13:16 Uhr

Niederlage gegen Großaspach

VfB Stuttgart: Wenig Licht, viel Schatten beim 3-Ligen-Cup

 

Beim 3-Ligen-Cup in Großaspach hat sich der VfB Stuttgart nicht mit Ruhm bekleckert. Einem mühevollen 6:4-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den österreichischen Zweitligisten SC Austria Lustenau folgte eine 0:1-Niederlage gegen die Gastgeber.


Neuzugang Philipp Förster gab sein Debüt und bereitete den Führungstreffer im ersten Spiel vor, den Mario Gomez erzielte. Der VfB hatte das Spiel im Griff und erhöhte in der 20. Minute durch Nathaniel Phillips auf 2:0. Nach und nach kamen die Österreicher aber besser ins Spiel und schafften den 2:2, sodass es zum Elfmeterschießen kam, das der VfB für sich entschied.


Gegen die SG Sonnenhof Großaspach tat sich der VfB schwer und verlor am Ende nach einem Treffer von Julian Leist in der 13. Minute mit 0:1. VfB-Cheftrainer Tim Walter sah daher auch wenig Licht und viel Schatten: "Wir haben ein paar Erkenntnisse gewonnen. Mit ein paar Dingen bin ich dabei nicht so einverstanden. Uns hat vorne und hinten die letzte Konsequenz gefehlt – hinten im Zweikampfverhalten, vorne im Torabschluss.“

(cm)





Anzeige