28.10.19 / 16:46 Uhr

Selbstvertrauen im Pokal?

VfB Stuttgart: Walter hofft auf Besserung

 

Der VfB Stuttgart hat gegen den Hamburger SV eine herbe 2:6-Schlappe in der zweiten Liga einstecken müssen. „Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht, sind aber auch im Kollektiv nicht gut gestanden. Dadurch haben wir den Gegner eingeladen, Tore zu schießen“, lautete die Analyse von VfB-Trainer Tim Walter. „Wir werden die Zeit bis zum Pokalspiel nutzen, um die Fehler zu analysieren, zu regenerieren und uns am Dienstag besser zu präsentieren“, ließ er vor der nächsten Partie gegen den HSV im DFB-Pokal verlauten.


„Wir haben am Samstag eklatante Fehler gemacht. Daraus werden wir unsere Lehre ziehen. Wir wissen, was wir falsch gemacht haben, wir wissen aber auch, was wir gut gemacht haben. Der Pokal ist ein anderer Wettbewerb, der auch wichtig für uns ist. Wir haben die Möglichkeit, Selbstvertrauen zu gewinnen, in unserer Entwicklung weiterzukommen sowie weitere gute Spiele zu bekommen“, so Walter weiter.


Sollte der VfB diesmal gewinnen, könnte die Mannschaft wieder die Kurve in der bekommen. Folgt noch eine derart desolate Leistung, dann dürfte der Wiederaufstieg bereits jetzt in Gefahr sein. Die Mannschaftsaufstellung dürfte sich kaum ändern. Daher muss sich dringend etwas an der Abstimmung und in den Köpfen ändern.

(rf)





Anzeige