29.10.19 / 13:12 Uhr

Keine Veränderungen angedacht

VfB Stuttgart: Walter bleibt gelassen

 

Drei Niederlagen in Folge, der Sturz auf Platz drei der Tabelle und eine heftige Klatsche gegen den Hamburger SV aufgrund unzähliger Fehler: Trotz dieser Negativerlebnisse bleibt VfB-Trainer Tim Walter gelassen: „Ich habe in meiner Karriere genug Krisen durchlebt. Ich kann damit umgehen und gut schlafen.“


Vor dem erneuten Aufeinandertreffen im Pokalwettbewerb gegen den HSV bügelt er jede Kritik an seinem System mit viel Ballbesitz ab und ist sich sicher, dass es eine derart hohe Niederlage nicht mehr geben wird: „Die Niederlagen haben nichts mit dem System zu tun. Am Samstag haben wir einfach zu viele eklatante Fehler gemacht. So viele Fehler in einem Spiel kannst du gar nicht nochmal machen.“


Zu den Spielern habe er nach wie vor ein gutes Verhältnis: „Wenn man gut mit mit ihnen umgeht, und das versuche ich jeden Tag, dann haben wir auch Erfolg.“ An der Mannschaftsaufstellung wird er einiger Wechsel in der Vergangenheit nur geringfügig etwas ändern: „Ich bin eigentlich kein Rotationsfreund. Unser Kader ist breit genug, außerdem hatten wir in dieser Saison schon viele Verletzungen und Sperren. Jeder kann sich bei mir im Training zeigen.“

(jd)





Anzeige