02.11.19 / 13:06 Uhr

Vom Rechts- zum Linksverteidiger

VfB Stuttgart: Trainerlob für Castro

 

Gonzalo Castro gehört mit seinen 32 Jahren zu den älteren Semestern im Kader des VfB Stuttgart. Begonnen hat er als Rechtsverteidiger und wurde auf dieser Position zum Nationalspieler. Die meiste Zeit verbrachte er im Mittelfeld. Beim VfB wird er nun vermehrt als Linksverteidiger eingesetzt und erhält viel Lob von Trainer Tim Walter.


„Er ist extrem aggressiv. Er kann extrem viel laufen. Und er kann extrem gut kicken“, wird er von einer Stuttgarter Tageszeitung zitiert. Während auf der rechten Seite Pascal Stenzel gesetzt ist, bereitet die linke Seite Sorgen. Borna Sosa war zuletzt fehleranfällig und ist derzeit aufgrund seiner Gehirnerschütterung nicht einsatzbereit. Und Emiliano Insua läuft seiner Form weit hinterher.


Walter überredete Castro zum Positionswechsel: „Wenn er weiß, er wird so gebraucht und er kann seine Qualitäten da so optimal einsetzen. Dann kann man, glaube ich, gut mit ihm umgehen und dann versteht er die Geschichte auch.“ Gegen Dresden soll er nun erneut mit seinem Einsatzwillen und Erfahrung auftrumpfen.

(jd)





Anzeige