30.10.19 / 13:00 Uhr

Reaktion gezeigt

VfB Stuttgart: Nur kurze Verschnaufpause

 

Der VfB Stuttgart hat in der laufenden Zweitligasaison manches Spiel knapp gewonnen. Die Resultate stimmten. Doch das Auftreten der Mannschaft nicht immer. Nach drei Niederlagen in Folge und dem Debakel gegen den Hamburger SV ist der VfB in der Liga auf dem absteigenden Ast. Umso wichtiger war eine Reaktion im DFB—Pokal. Und die ist erfolgt.


"Wir haben schön auf die Fresse bekommen und heute gezeigt, dass wir Respekt verdient haben", äußerte sich VfB-Trainer Tim Walter nach dem 2:1-Erfolg des VfB gegen den HSV. „Wir haben heute versucht, es etwas kompakter anzugehen, das ist uns gut gelungen“, erläuterte er das scheinbare Erfolgsrezept.


Er bewies auch ein glückliches Händchen mit der Einwechslung von Al Ghaddioui, der vier Minuten nach seiner Einwechslung den Siegtreffer erzielte – wie auch schon in der ersten Pokalrunde gegen Hansa Rostock.
Dass der VfB damit nur eine kurze Verschnaufpause bekommt, ist dem Torschützen klar: "Dieser Sieg heute stärkt unser Selbstbewusstsein. Jetzt versuchen wir, den Schwung mit in die Liga zu nehmen." Dort wartet mit Dynamo Dresden der nächste knifflige Gegner.

(cm)





Anzeige