03.12.17 / 18:25 Uhr

Hitzlsperger in Präsidium gewählt

VfB Stuttgart: Gewinn im Abstiegsjahr verzeichnet

Von: Clint Metzger

Der VfB Stuttgart hat trotz des Abstiegs in die zweite Liga im Jahr 2016 einen Gewinn verzeichnet. Auf der Mitgliederversammlung verkündete Stefan Heim, Vorstand Finanzen, Verwaltung und Operations, für das Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 14,8 Millionen Euro.


In erster Linie wurde dieser Gewinn durch Spielerverkäufe erzielt. Durch die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung konnte der VfB zusätzliches Eigenkapital generieren. Dieses soll unter anderem in den Lizenzspieler-Etat, den Nachwuchsbereich und in die Infrastruktur fließen.


Mit großer Mehrheit wurde Thomas Hitzlsperger in das Präsidium gewählt, dem er für die kommenden vier Jahre angehören wird. Er erhielt 94,2 Prozent der Stimmen. Dr. Bernd Gaiser wurde mit 82,4 Prozent zum VfB Präsidiumsmitglied gewählt.









Anzeige



Anzeige

VfB Stuttgart Shop

Der große VfB Stuttgart Shop - stöber und entdecke günstige Angebote . 

Anzeige & Werbung




Mehr News vom VfB Stuttgart