03.09.19 / 15:15 Uhr

Streichung aus Kader

VfB Stuttgart: Disziplinarstrafe für Ascacibar

 

Santiago Ascacibar saß gegen Erzgebirge Aue auf der Bank und beim Spiel gegen den VfL Bochum nicht einmal mehr im Kader. „Aus disziplinarischen Gründen“, erklärte VfB-Trainer Tim Walter.


Ascacibar ist unzufrieden mit seiner Rolle beim VfB. Unter dem neuen Trainer Walter musste er auf die Flügel ausweichen, was ihm nicht passt. Er liebäugelte daher mit einem Wechsel. Der spanische Club Betis Sevilla war unter anderem an dem Argentinier interessiert. Doch aus einem Transfer wurde nichts.


Nun befindet er sich erst einmal auf Länderspielreise und nach seiner Rückkehr haben sich die Wogen vielleicht wieder geglättet. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat will die Angelegenheit nicht zu hoch hängen: „Es war nichts Weltbewegendes mit Santi. Nichts, was man nicht schon mal im Fußball erlebt hat.“


Kurz vor Schließung des Transferfensters konnte der VfB ein anderes Sorgenkind verarzten: Anastasios Donis wurde für ein Jahr an den französischen Erstligisten Stade Reims verliehen. Danach besteht laut Angaben einer Stuttgarter Tageszeitung eine Kaufverpflichtung, sofern Reims weiter in der ersten Liga spielt.

(jd)





Anzeige