04.04.19 / 08:33 Uhr

Vorzeitiger Rücktritt ausgeschlossen

VfB Stuttgart: Dietrich macht weiter

Von: VfB Stuttgart

Wenn es sportlich nicht gut läuft, wird meist der Trainer entlassen. Bei anhaltender Talfahrt geht es dann auch Sportdirektoren an den Kragen. Beim VfB Stuttgart steht der Präsident Wolfgang Dietrich schon seit seinem Antritt in der Kritik. Zurücktreten will er jedoch nicht.


Der 70-Jährige macht weiter und bleibt in seinem Amt – auch wenn der VfB nach dieser Saison wieder absteigen würde: „Ich bin für vier Jahre bis 2020 gewählt. Selbstverständlich werde ich bis dahin meinen Aufgaben nachkommen – egal in welcher Liga“, wird Dietrich von einer Stuttgarter Zeitung zitiert.


Der VfB bereitet sich derzeit sowohl auf einen Abstieg in die zweite Liga als auch auf den Klassenerhalt finanziell vor. Dennoch könnte Dietrich abgewählt werden. Dazu muss ein fristgerechter Antrag beim Vorstand eingereicht werden. Wenn dieser den Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Mitgliederversammlung setzt, wäre ein Quorum von 75 Prozent erforderlich.

(cm)





Anzeige