06.12.18 / 17:16 Uhr

Geäußerte Kritik sei ein Fehler gewesen

VfB Stuttgart: Buchwald lenkt ein

Von: VfB Stuttgart

Guido Buchwald ist mit seinen 57 Jahren nach wie vor mit vollem Herzen beim VfB Stuttgart. Die sportliche Talfahrt ließ ihn daher nicht kalt und so äußerte er öffentlich Kritik – insbesondere am Sportvorstand Michael Reschke. Nun lenkt Buchwald plötzlich ein.


„Ich habe mit dem Präsidenten, dem Präsidium und dem Vorstand intensive Gespräche geführt und erklärt, dass meine aus einer Emotion heraus getätigten medialen Äußerungen ein Fehler waren, den ich sehr bedauere. Ich habe nach wie vor vollstes Vertrauen in die Arbeit von Michael Reschke, seinen Vorstandskollegen und der Vereinsführung“, wird er von einem Online-Portal zitiert.


Buchwald kritisierte die Vertragsverlängerungen von Ex-Trainer Tayfun Korkut und Profi Holger Badstuber. Außerdem bemängelte er Reschkes Machtpotenzial im sportlichen Bereich sowie einen nicht vorhandenen Austausch mit dem Sportvorstand.


Reschke reagierte gelassen: „Dennoch nehme ich die Entschuldigung unseres verdienstvollen VfB-Ehrenspielführers an und vertraue wieder auf eine gute Zusammenarbeit.“

(cm)





Anzeige