27.10.19 / 11:35 Uhr

Vereinsbeirat nominiert vier Kandidaten

VfB Stuttgart: Buchwald ist raus

 

Der Vereinsbeirat des VfB Stuttgart hat seine Liste an Kandidaten für den Posten des Präsidenten auf vier Personen reduziert. Bis zum 7. November soll entschieden werden, welche beiden Kandidaten zur Wahl am 15. Dezember vorgeschlagen werden. Klar ist jetzt schon: Guido Buchwald ist bereits raus.

Laut Angaben einer Stuttgarter Tageszeitung genügt der Weltmeister von 1990 und Ehrenspielführer des VfB anscheinend nicht dem Anforderungsprofil des Vereinsbeirats. Stattdessen stehen nun Martin Bizer, Christian Riethmüller, Susanne Schosser und Claus Vogt auf der Liste.

Bizer war zuletzt 15 Jahre als Schulleiter des Wirtemberg-Gymnasiums in Stuttgart-Untertürkheim, ist Erster Vorsitzender des TC Korb und ehemaliger Vizepräsident des Schwäbischen Turnerbundes. Susanne Schosser arbeitete früher für den TV-Sender RTL und ist Programmbeirätin des Trickfilmfestes Stuttgart. Christian Riethmüller ist Geschäftsführer der Tübinger Buchhandlung Osiander und Claus Vogt ist Geschäftsführer der Böblinger Firma Intesia.

Matthias Klopfer, Oberbürgermeister von Schorndorf, zog seine Kandidatur zurück, nachdem Thomas Hitzlsperger zum Vorstandsvorsitzendenden der VfB AG befördert wurde: „Da wurde der neue Vorstandsvorsitzende gekürt, bevor der Präsident gewählt ist. Aus meiner Sicht die falsche Reihenfolge“, so Klopfer.

(cm)





Anzeige