30.11.19 / 08:34 Uhr

Walter muss Formation umstellen

VfB Stuttgart: Badstuber als wichtige Stütze

 

Für Daniel Didavi kommt auch das Spiel gegen den SV Sandhausen zu früh. Borna Sosa könnte hingegen nach seiner Gehirnerschütterung wieder zum Einsatz kommen. Nach der Sperre von Kapitän Marc Oliver Kempf für drei Spiele muss VfB-Trainer Tim Walter jedoch erneut auf Alternativen zurückgreifen.


„Wenn man seine Formation umstellen muss, ist das nie von Vorteil. Aber unser Kader ist so gut bestückt, dass die Jungs dahinter das auffangen können“, sagte Walter vor der Partie. Der nächste Gegner konnte immerhin einen Punkt beim Tabellenführer Bielefeld mitnehmen. Entsprechend tief stapelt Walter: „Jeder erwartet, dass wir dort hinfahren, das Spiel machen und drei Punkte holen wollen. Das Ziel ist immer, Torchancen herauszuspielen, sie zu verwerten und hinten keine Tore zu kassieren. So einfach ist es aber nicht, weil jeder Gegner seine Qualität hat und alles reinwirft.“


Offen ließ Walter die Frage, wer für Kempf nachrückt. Das können Nathaniel Phillips, Maxime Awoudja, aber auch Atakan Karazor sein. Großen Wert legt er jedoch auf einen Routinier: „Holger Badstuber ist mit seiner Erfahrung und Präsenz auf dem Platz eine wichtige Stütze. Mit seiner Entwicklung und Stabilität bin ich absolut zufrieden, das hat er sich alles selbst erarbeitet.“

(jd)





Anzeige