16.05.19 / 17:18 Uhr

Konzentratioen auf Relegation

Schalke soll VfB Stuttgart in Stimmung bringen

 

Für beide Mannschaften geht es im letzten Bundesligaaufeinandertreffen um nichts. Schalke 04 hat den Klassenerhalt geschafft und der VfB Stuttgart bestreitet die Relegationsspiele. Dennoch will der VfB das Spiel ernsthaft angehen, denn mit einer Niederlage in die Relegation zu gehen, könnte am Selbstvertrauen nagen.


VfB-Interimstrainer Nico Willig sieht die Partie gegen Schalke denn auch als Vorbereitung, um so richtig in Stimmung für das große Saisonfinale zu kommen: „Wir haben in einer Woche ein Finale vor der Brust. Die Dinge, die wir da brauchen, wollen wir auf Schalke auch auf den Platz bekommen. Themen wie Ballbesitz, Aktivität und Konterabsicherung werden in der Relegation und daher auch am Samstag wichtig sein.“


Sollten Anastasios Donis, Ozan Kabak und Emiliano Insua eine Gelbe Karte kassieren, wären sie für das Hinspiel in der Relegation gesperrt. Willig will dennoch nicht auf das Trio verzichten: „Es ergibt keinen Sinn, die Spieler mit vier Gelben Karten komplett raus- und somit aus dem Rhythmus zu nehmen. Wir müssen einen Mittelweg finden zwischen dem Risiko und dem Rhythmus und der Frische, die sie brauchen.“

(cm)





Anzeige